Event-Tipp: HainCon 2

Event-Tipp: HainCon 2

Bild: Logo HainCon

Event-Tipp: HainCon #2

Man trifft sich – mit oder ohne Geräte. In lockerer Atmosphäre werden Erfahrungen ausgetauscht, gespielt, repariert, gegrillt oder einfach nette Binärgespräche abgehalten.

Auch dieses Treffen ist Kostenfrei für alle Teilnehmer & Besucher.

Samstag 23.06.2018, ab 09:00 Uhr

Feuerwehrhaus der Freiwillige Feuerwehr
Wörther Str. 1, 64750 Haingrund

-Bitte beachten, das dies ein neuer Veranstaltungsort ist.-

Hinweis zum begrenzten Platzbedarf
Es wird ca. 30 Geräteplätze für die Teilnehmer geben.

Wir bitten um Anmeldungen im HomeCon Forum unter
http://forum.homecon.org/index.php/Thread/3184-Anmeldungen-zur-HainCon-02/

Weiteres zum Treffen unter
http://forum.homecon.org/index.php/Thread/3178-HainCon-02-Laberecke/

Besuch zum VCFe 19

Besuch zum VCFe 19

Besuch zum VCFe 19.0

Kurz vor Mai 2018 wurde das Vintage Computer Festival Europa in Auflage Nummer 19.0 abgehalten.

Bild von dem VCFe 19.0

Bild von dem VCFe 19.0

Diesmal wurde die Veranstaltung in Räumen des Rechenzentrums Leibniz abgehalten, welches in Garching bei München steht. Irgendwie ein schöner Kontrast, denn altes trifft modernes.

FAO e.V. on Tour: Vintage Computer Festival Europa 19.0

Vorbereitungen

Ich bin zusammen mit meiner Frau und zwei weiteren Vereinskameraden vom FOR AMUSEMENT ONLY e.V. als Aussteller nach Garching bei München gefahren.

Bild von der Vorbereitung zum VCFe 19.0

Schweres Flippergerät wurde aus dem unteren Ausstellungsraums des FLIPPER- UND ARCADEMUSEUM SELIGENSTADT geholt.

Bild von der Vorbereitung zum VCFe 19.0

Mit einigen Videospielautomaten haben wir uns mittels LKW und PKW auf den Weg nach den Süden Deutschlands gemacht. Neben den Geräten wurden Videoabspielgeräte bzw. Flyers eingepackt. Abends angekommen wurden die Geräte ausgeladen und aufgestellt. Im Gegensatz zu früher, mussten wir alle zu 21:00 Uhr das Gebäude verlassen.

VCFe 19.0 (Tag eins von zwei)

Bild von dem VCFe 19.0

Für mich war es das erste Mal eine VCFe nicht mehr in der alten Turnhalle (Mehrzweckhalle des Bahn Sportvereins) zu erleben, da ich letztes Jahr Krankheitsbedingt nicht dabei sein konnte. Wie immer hat der Organisator Hans Franke kurz vor Start der Veranstaltung ein paar Worte an alle Teilnehmer gerichtet.

Statt ein großen Ausstellungsraum, wurde die VCFe in mehren Räumen und Etagen angehalten.

Bild von dem VCFe 19.0

Teilblick im Ausstellerraum im EG.

Bild von dem VCFe 19.0

Teilblick des zweiten Ausstellungsraumes in der zweiten Etage. Neben dem Ausstellungsraum, gab es ein Workshopraum.

Bild von dem VCFe 19.0

Gang vor dem Ausstellungsraum (EG) und dem Vortagsraums. Hier durften wir neben dem Flohmarkt unsere Videospielautomaten und Flipper aufbauen.

Bild von dem VCFe 19.0

Bild von dem VCFe 19.0

Bild von dem VCFe 19.0

Wir von der FAO e.V. konnten uns nicht beschweren, da wir einen sehr guten Platz erhalten haben.

Bild von dem VCFe 19.0

Bild von dem VCFe 19.0

Für das leibliche Wohl war auch gesorgt, denn in Bayern findet man immer einen Biergarten und so auch auf dem TUM Gelände ;-).

Bild von dem VCFe 19.0

Der Flohmarkt auf dem VCfe 19.0 hatte wieder einiges interessantes zu bieten. Auch ich habe wieder ein paar Euros gegen schöne Dinge getauscht ;-). Neben den ganzen Ausstellungen und Flohmarkt, gab es einen Workshop (in mehrfacher Auflage) und viele interessante Vorträge.

VCFe 19.0 (Tag zwei von zwei)

Trotz schönstes blau-weißes Bayrisches Wetter haben viele Besucher die VCFe besucht.

Bild von dem VCFe 19.0

Es wurde auch in diesem Jahr einiges interessantes und schönes Geboten. Klassiker wie ein C64 waren ebenfalls vertreten, wie Amigas, ein C20 mit Lichtgriffel, Einplatinen Computer, Rechner aus der DDR…

Bild von dem VCFe 19.0

Nemesis war mit einen großen Aufbau vor Ort. Datenanbindung via Modem und Internet:Telnet. Ihr Spiel wurde auf mehreren Maschinen präsentiert und es wurde ein Turnier durchgeführt. Wirklich eine starke Sache !

Bild von dem VCFe 19.0

Wer hat nicht das Bild eines CRAYs mit der sogenannten Sitzbank vor den Augen, wenn man den Namen CRAY hört ? Auf der VCFe 19.0 war ein CRAY Y-MP EL aufgebaut und brummte vor sich hin. Was für eine starke Maschine und coole Typen die das ganze wieder zum Spielen bringen. Das Team des CRAYs haben recht kurzfristig vor der Veranstaltung beschlossen, a) dabei zu sein und b) das Gerät wieder Flott zu machen, da es sehr lange eingelagert war.

Am liebsten hätte ich die Maschine für den DRP e.V. eingepackt und mitgenommen 😀 …

Bild von dem VCFe 19.0

Auch dieses Jahr wurde die besten Ausstellungen durch die Besucher bewertet.

Bild von dem VCFe 19.0

Wer Aussteller ist, der freut sich über die Wertschätzung der Besucher. Dieses Jahr Teilen wir uns mit dem CRAY-2 Projekt den ersten Platz, was wir sehr gerne machen. Der CRAY muss sich Größentechnisch nicht vor den Videospielautomaten verstecken ;-). Aber im Ernst, tolles Projekt und wir freuten uns sehr über die Schokolade aus der Schweiz.

Bild von dem VCFe 19.0

Bild von dem VCFe 19.0

Hans Franke beim sverteilen der Schokoladenpreise an die ersten drei Plätze.

Führung durch das Rechenzentrum Leibniz

Bild von dem VCFe 19.0

Ein weiteres echtes Highlight dieser VCFe 19.0 war, die Möglichkeit das Rechenzentrum (u.a. Super-MUC) mit einer Führung zu besuchen. Für mich war die Anlage (Gebäude und Technik) wirklich sehr beeindruckend. Leider gab ein Verbot Fotos zu machen, welches selbstverständlich respektiert wurde.

VCFe 19.0 – Der Abbau

Bild von dem VCFe 19.0

Bild von dem VCFe 19.0 Wir sind mit einen guten Gefühl abgefahren, da wir zwei schöne Tage im Rechenzentrum Leibniz verbringen konnten. Schön wars und wenn es klappt, dann bin ich auch wieder bei der VCFe 20.0 nächstes Jahr dabei.

Bildergalerie VCFe 19.0

Links im Internetland

VCFe: http://vcfe.org/D/

FAOeV on Tour – News/Bekanntmachung: http://for-amusement-only.de/news/fao-e-v-on-tour-vcfe-19-0/

Rechenzentrum Leibniz: https://www.lrz.de/

Nemesis: http://nemesis.de/

Besuch beim 83. Marburger Stammtisch

Besuch beim 83. Marburger Stammtisch

Besuch beim 83. Marburger Stammtisch

Am 10.03.2018 gab es die 83zigste Auflage des Marburger Stammtisches. Klein, Fein und mit viel Oh ho. Ich mag die Leute beim treffen. Es macht einfach Spaß zu Quatschen, Spielen und Basteln.

BIld: Momentaufnahme vom 83. Marburger StammtischAn dem Abend habe ich mich mit meinen Amiga 1200 und Kickstart 3.x beschäftigt. Hierzu habe ich auch ein paar Versuche gestartet, ein größeres Medium als eine 4GB HDD einzusetzen.  Die Ansätze waren vielversprechend, denn aktuell habe ich eine CF-Adapter auf SD mit 16GB Karte eingebaut und mit mehreren Partitionen irgendwie angesprochen. Die Systempartition mit 3GB (DH0:) scheint Datenstabil zu sein, aber die restlichen Partitionen sind eher Glückssache. Schon verrückt etwas mit 16 GB als Festplattenersatz einbauen zu wollen, wo eine normale Diskette gerade mal 880KB hat 😀 … Ich bin nicht wirklich mit dem Thema durch und gut, das nächste Woche eine HomeCon ist und ich mit diesen Thema weiter machen kann 😀 …

BIld: Momentaufnahme vom 83. Marburger Stammtisch

DaddlerTL hat wieder seinen schnuckeligen C64 dabei gehabt und ist zwischendurch mit einer WIFI-Erweiterung via HANDY ins Internet und hat eine Verbindung zu einer C64 Mailbox aufgebaut. Wie cool ist das denn bitte ! BBS bzw. Mailboxen sind für mich immer noch was besonderes und klasse das die alte Welt der DFUe Datenfernübertragung via “moderne Wege” immer noch gibt.

Meine kleine Bildergalerie vom 83. Marburger Stammtisch

#VSG17 – MEET AND BLOG im FLIPPER- UND ARCADEMUSEUM SELIGENSTADT

#VSG17 – MEET AND BLOG im FLIPPER- UND ARCADEMUSEUM SELIGENSTADT

#VSG17 – MEET AND BLOG im FLIPPER- UND ARCADEMUSEUM SELIGENSTADT

Am 16.09.2017 gab es im Flipper- und Arcademuseum Seligenstadt eine besondere Veranstaltung. MEET AND BLOG, welches in Zusammenarbeit von Videospielgeschichten.de (VSG) und Senad Palic (FAO e.V.) organisiert wurde. Die Teilnehmeranzahl wurde begrenzt und es war eine Voranmeldung notwendig, um im FLIPPER- UND ARCADEMUSEUM SELIGENSTADT dabei sein zu können.

Blogger aus ganz Deutschland haben teilgenommen und einen Tag zusammen im Museum verbracht. Auf dem Programm stand neben den gegenseitigen kennenlernen, das Spielen an den ganzen Geräten, Vorträge, Musik und gemeinsames Pizza essen ;-). Zwei weitere Highlights waren das Retro – Wichteln und die Versteigerung eines besonders gestalteter C64 (II). Der Erlös des C64 wird ein Tierheim zu gute kommen.

Als FAO e.V. Mitglied habe ich mich an den organisatorischen Tagesablauf beteiligt und so indirekt an dem Treffen teilgenommen ;-).

Wie auch bei anderen Veranstaltungen habe ich immer wieder meine Kamera gezückt und Fotos geschossen. Viel Spaß beim ansehen der neuen Galerie.

DO-BIT-TREFFEN #8

DO-BIT-TREFFEN #8

DO-BIT-TREFFEN #8

Bild von der DO-BIT #8

Am 29 Juli 2017 hat es mich nach Dortmund zur DO-BIT verschlagen. Die DO-BIT steht für Dortmunder Retro Computer & Videospiel Treff. Seit 2011 besteht dieses Treffen und wird vom Christian Rehberg organisiert.

 

Das Treffen wurde im Wirtshaus Gobbrecht in einen Nebenraum ausgerichtet. Wie ich nun lernen durfte ist dieser Ort schon historisch durch Retrocomputing vorbelastet, da hier schon einige DoReCo – Treffen gemacht wurden.

Die DO-BIT ist ein klassisches Computer-Treffen, wo die Teilnehmer einen Raum mit Tische und Stühle vorfinden und ihr Mitgebrachtes aufbauen können.

Kurz gesagt, nette Location, nette Menschen, nette Maschinen …

Nachdem ich mir einen Kaffee gönnte, wurde von mir mein Amiga 1200 mit Turbokarte aufgebaut, wobei noch ein neuen Amiga 1200 mit TK dabei hatte, um diese auf Funktion zu testen. Was sehr schön für mich war, alles läuft wie es sein soll 😀 …

Ein ALTAIR ist für manche der heilige Computer – Kral. Thomas G. hast ein Nachbau in voller Funktion aufgebaut. Sein Modell ist mit modernen mitteln in verkleinerter Form nachempfunden worden. Dieses Nachbau-Modell gibt es wohl nicht mehr. Ich muss zugeben, das Teil gefällt mir. Vorteil dieses Nachbaues ist, das eine moderne PS/2 Tastatur und VGA Monitor angeschlossen werden kann.

Keine Frage, min. ein C64 gehört auf so ein Retrocomputing-Treffen …

Japaisches Gerät in groß und Amerikanisches in klein … es gab einiges interessantes zu sehen !

Auf einen SX64 lief etwas SID-Musik, aber hey … das kennt man doch die gute alte DIGITAL-TALK sieht man immer wieder 😀 … sehr schön.

Fazit:

Die DO-BIT ist ein feines Retrocomputing-Treffen, welches mir sehr viel Spaß gemacht hat. Ich habe bekannte und auch ein paar neue Gesichter getroffen. Was mich sehr überrascht hat … um 10 Uhr ging es los und um 18 Uhr war im Grunde alles wieder abgebaut … interessant zu sehen, das dieses 18 Uhr Effekt nicht nur auf der HomeCon gibt :D. Im Grunde entstehen auch keine Eintrittkosten, aber dafür wird erwartet das man in der Wirtschaft seine Getränke/Essen kauft, was wohl mehr als fair ist.

Ich höre oft, schade das die HomeCon so weit weg ist, ansonsten würde ich öfters vorbei kommen. Jetzt ist es an mir, schade das die DO-BIT so weit weg ist …. ;-).

Termine der DO-BIT werden auf der Webseite, Facebook und im Vintage Computer Calendar (VCC) veröffentlicht.

Internet-Land-Adresse: http://do-bit.de

Diese Treffen wird organisiert um dem begeisterten Fan von alten Computer / Videospielen einen Treffpunkt zu geben.
Es gibt kein Rahmenprogramm und auch keine Pflichten. Der Eintritt ist kostenlos.
Einzig sollte an eine Steckdosenleiste gedacht werden, ebenso an alle TV Kabel, Joysticks, Datenkabel und was ein alter Computer sonst noch braucht.

Nette Leute, Tische und Stühle werden gestellt 🙂
Essen und Getränke werden vom Wirt genommen, es entstehen daher auch keine Raumkosten oder andere Aufwendungen.

Quelle: Webseite DO-BIT

Laut DSGVO ist über die Verwendung von Cookies zu informieren. Diese Webseite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.