GERMANY

Kryoflux mit Mini-PC

Interessantes aus der Welt des retrocomputing ...

Kryoflux mit Mini-PC

Mein Kryoflux-Projekt lag lange auf Eis. Ich hatte mir immer wieder den Kopf zerbrochen, wie ich ein besseres stabiles mobiles System bekomme.

Meine Ursprungsidee hierbei war, die Kryoflux-Platine in einem kleinen externen transportablen Gehäuse mit Diskettenlaufwerken zu verbauen und via USB-Kabel an einen PC anzuschließen. Das Prinzip funktionierte auch, bis ein Updates vom Windows kam und oft musste ich die Treiber zum Kryoflux Überbügeln. Aus diesem Grund habe ich schon mal was zu dem Thema unter https://muggothek.de/news/kryoflux-und-die-zicke-win10/ geschrieben.

Das Kryoflux habe ich mir nicht als Dauerbastel-Station gekauft, sondern beim Bedarf Diskettenimages zu erstellen bzw. Disketten zu beschreiben ;-).

Die Lösung ein dauerhafter eigener PC für die Kryoflux-Platine. Für eine andere Idee/Projekt habe ich mir einen Mini PC (Beelink BT3Pro II) mit Windows 10 gekauft. Diesen habe ich mit div. anderen Modifikationen in das kleine Gehäuse mit den Diskettenlaufwerken verpflanzt.

Das externe Gehäuse verfügt über ein kleines Netzteil mit Molex – Anschlüssen. Ich habe das Gehäuse des Mini PCs geöffnet (vermutlich Garantieverlust!), weil ich ursprünglich überlegt habe eine Taster auszuführen, was ich schlussendlich doch nicht gebraucht habe. Möglicherweise ist es zur Belüftung des Mini PCs trotzdem gut ;-).

Molex-Adapter und ein verschraubbarer Hohlstecker
12V Abgang für den Mini PC

Der Mini PC ist mit einen 230V Adapter auf 12V ausgestattet. Um nicht einen zusätzlichen Stromstecker auszuführen, habe ich einen typischen Molex-Adapter mit einen 12V Hohlstecker verbunden. Im BIOS des Mini PCs wurde eingestellt, das bei Stromzufuhr der PC gestartet wird. Daher wird kein zusätzlicher Taster für den Rechner benötigt.

Einbau 5 1/4 Schacht 4 Fach USB-Adapter (USB3.0)

Schön wenn alles ins Gehäuse passt, aber zum Transport ist es eher unschön, wenn man eine Art Kabelpeitsche ausführt. Zum Betreiben des PCs gehören eine Tastatur, Maus und Monitoranschluss. Ich habe mich bewusst, gegen eine Bluetooth Tastatur/Maus Variante entschieden, sonder möchte USB benutzten. Daher habe ich ein paar Euro investiert und einen Einbau USB Adapter besorgt. Der Vorteil hierbei ist, das die Anschlüsse von vorne zugänglich sind !

HDMI Kabelverlängerung

Was gut für die Tastatur und Maus ist, sollte auch für das Monitorkabel sein. Der Mini PC hat u.a. ein HDMI Ausgang und somit habe ich wieder für kleines Geld ein kurzes Verlängerungskabel mit verschraubbarer HDMI Buchse besorgt. Jetzt war handwerkliches Geschick gefragt.

Ganz vorsichtiges ankörnen, damit der Bohrer nicht wegläuft.

In die USB Frontplatte ich ich ein Loch für die HDMI Buchse gebohrt, gefräst, gepfeilt und entgratet. Das Ganze ist anständig verschraubt. Mit dem Edding habe ich vorher die “silbernen” Stellen schwarz angemalt.

Diese kleine Anpassung macht es mir möglich mit kurzen Handgriffen Tastatur, Maus und Monitor an “meinen Kryoflux PC” anzuschließen und alles ist mobil. Über die festen USB-Buchsen können natürlich USB-Sticks bzw. USB-CD-ROM Laufwerke angeschlossen werden.

Nur ein 230V Kaltgerätekabel ist von hinten ans Netzteil/Gehäuse angeschlossen.

Der Mini PC hat die letzte aktuellen Win10 Updates via WLAN erhalten und nun habe ich das WLAN abgedreht und hoffe damit vorerst keinen ärger mehr mit den Updates zu haben. In Zukunft kann ich selbst steuern wann und wie Updates aufgespielt werden ;-). Der nächste Schritt wird die Modifizierung des 5 1/4 Diskettenlaufwerk sein, damit alle Tracks und beidseitig C64 Disketten gelesen und beschrieben werden können ;-).

Kleine Bildergalerie zum Muggs Kryofluc Mini PC

 

Laut DSGVO ist über die Verwendung von Cookies zu informieren. Diese Webseite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.