GERMANY

ATARI2600

Interessantes aus der Welt des retrocomputing ...

SPIELKONSOLE ATARI VCS / ATARI 2600 VCS / ATARI2600

  • ATARI Video Computer System (VCS), später ATARI VCS 2600 bzw ATARI2600
  • Herstellungszeitraum: 1977-1991

Die Besonderheit bei der ATARI 2600 war die konsequente Trennung zwischen System und Spiel-Software. Bis dato wurde fast alle Spielkonsolen mit ihren Spielen „Festverdrahtet“ ausgeliefert. Der Spieler hatte nun die Möglichkeit mit der Auswahl seines Spielmodules zu bestimmen was gespielt wird. Mit der Zeit konnte so immer wieder Spiele nachgekauft werden. Schätzungsweise 600 Modultitel (ohne Clones / Titeländerungen) wurde für die ATARI 2600 produziert.

1982/1983 wurde unter dem Namen ATARI 2800 und einem anderem Design die Spielkonsole in Japan vertrieben.

ca. 30Mio ATARI 2600 Geräte wurden insgesamt Verkauft und war somit die erfolgreichste Spielkonsole ihrer Zeit.

Nachfolgemodell USA: ATARI 5200 (nur NTSC)
Nachfolgemodell Europa: ATARI 7800

Technische Daten

Bauweise / Modellfassungen
Bauform Fertigung Modellname Merkmale
Ur-Version* 1977 – 1980 ATARI VCS mit 6-Schalter am Frontteil, Holzimitatoptik
Version 2 1980 – 1982 ATARI VCS mit 4-Schalter am Frontteil, Holzimitatoptik
Version 3 1982 – 1985 ATARI 2600 mit 4-Schalter am Frontteil, komplett in schwarz (Darth Vader)
Version 4 1983 – 1984 ATARI 2600 (Junior) stark verkleinerte Spielkonsole, komplett in schwarz
Version 5 1986 – 1988 ATARI 2600 (Junior) stark verkleinerte Spielkonsole, schwarz mit Front-Silberstreifen
Version 6 1988 – 1991 ATARI 2600 (Junior) stark verkleinerte Spielkonsole, schwarz mit Front-Silberstreifen und großen Regenbogenstreifen

*) Bei der Ur-Version gab es zwei Fassungen. Zwischen 1977 und 1978 wurde die „Heavy Sixer“ in den USA produziert und vertrieben. Ab 1979 wurde die Produktion nach Asien verlagert und die ersten Designänderungen (z.B. Abschirmbleche) durchgeführt.

Im Jahr 2005 wurden zwei Geräte mit den Bezeichnungen ATARI Flashback und ATARI Flashback II auf den Markt gebracht. Diese Modelle verfügen über keinen Modulschacht. Die Spiele sind in der Konsole vorinstalliert. Die erste Flashback ist kein kompatibles ATARI VCS Gerät, sondern basiert auf eine NES Technologie. Aus diesen Grund wurde die Spiele auch Nachprogrammiert, welche teilweise fehlerhaft waren. Noch im gleichen Jahr hat ATARI INC. die Flashback II veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein ATARI VCS 2600 kompatibles Gerät, welches sogar durch geübte Bastler mit einem Modulschacht nachgerüstet werden kann.

Audio
IC Baustein
TIA-1A
Tonausgabe über den Lautsprecher des Fernsehers
Speicher
RAM 128 Byte (plus möglichen 128 oder 256 Byte über ein Steckmodul)
ROM über Steckmodul (mit 2KB, 4KB oder über Bank switching bis 64KB)
Video TIA 1A
Ausgabe Die CPU schreibt in Echtzeit die Bildschrimzeilen in einen Zeilenpuffer.
Auflösung 160×192 Pixel (NTSC 60Hz), 160×228 Pixel (PAL 50Hz)
Farben 4 Farben auf Einmal (eine Farbe pro Objekt)
Farbpalette 128 Farben bei NTSC, 104 Farben bei PAL, 8 Farben bei SECAM
Sprites 2 sprites mit 8pix Breite, 3 sprites mit 1pix Breite
Audio TIA 1A
1 Spur (Mono) mit 2 Stimmen, Lautstärke, diverse Wellenformen. Tonausgabe über den Lautsprecher des Fernsehers
Bedienschalter und -taster
Schalter Ein / Aus Power On/Off
Schalter TV Typ: Farbe / schwarz/weiß TV Type: color / bw
Schalter links Schwierigkeitsstufe a oder b left difficulty a / b
Schalter rechts Schwierigkeitsstufe a oder b right difficulty a / b
Taster Spielauswahl game select
Taster Spielstart/-reset game reset
Schalter Fernsehkanal VHF 3 4 TV Channel Select Switch VHF 3 4

TV-Typ Schiebeschalter gab es nur an den PAL/NTSC Geräten.

Anschlüsse
Modulschacht 24 pin Modul-Slot (mit 4K Address-Bus)
Kontroller 1 D-Sub 9 pol Joystick Anschluss (oder für Paddles oder 10 Tastatur)
Kontroller 2 D-Sub 9 pol Joystick Anschluss (oder für Paddles oder 10 Tastatur)
Bild-/Audioausgabe Cinch-Antennenkabelanschluss mit Video/Audio TV Signal (75 Ohm)
Stromversorgung externes Netzteil mit 3,5mm Klinke und 9V= Gleichspannung (DC), 500mA (wird intern auf 5V= runter geregelt)

Die Anschlussbelegung der Kontroller sind zu einen Quasi-Industriestandard geworden.

Chipset
MOS Technologies CPU 6507 8bit mit ca. 1.19MHz (verkleinerter 6502 mit 8K addressraum)
TIA-1A Television Interface Adaptor Model 1A (Video, Audio, Eingabeschnittstellen)
PIA 6532 (128 Byte RAM, I/O Ports, Timer)

Belegungen

  • Gameport 1
  • Gameport 2
  • Stromversorgung (3,5mm Klinke)
  • Steckmodulschacht
Laut DSGVO ist über die Verwendung von Cookies zu informieren. Diese Webseite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.